Hauptmenü öffnen

News:Ab Mitte Juni möglich: Naturnahe Sommerferien in Schweden

Veröffentlicht: 00:21, 7. Jun. 2020 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen. Bei dieser News handelt es sich um eine offizielle Pressemitteilung von Visit Sweden. Diese ist Urheberrechtlich geschützt, eine Weiterverbreitung ist nur unter den auf der Quellenseite angegeben Bedingungen gestattet.
Border between Denmark and Germany at Rudbøl.jpg

Schweden, 05.06.2020 – Ab Mitte Juni möglich: Naturnahe Sommerferien in Schweden – mit Abstand das Beste

Wie die schwedische Regierung gestern bekannt gab, können ab dem 13. Juni alle Reisenden, die keine Symptome von Covid-19 aufweisen, in Schweden frei reisen. Das gilt für in- und ausländische Urlauber aus der EU sowie der Schweiz. Zuvor galt zusätzlich zur internationalen Reisewarnung innerhalb Schwedens eine Empfehlung seitens des Gesundheitsamtes, nicht weiter als 1-2 Stunden von seinem Wohnort entfernt in den Urlaub zu fahren.

Dies wurde somit aufgehoben. Unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen dürfen Urlauber aus dem In- und Ausland also ab Mitte Juni Schweden bereisen. Auch ein Transit über Dänemark ist für deutsche Urlauber möglich, die nach Schweden wollen. Nach den vielen Wochen der Isolierung ist der Wunsch nach einem Tapetenwechsel bei deutschen Urlaubern besonders groß. Ganz oben auf der Wunschliste steht: Natur pur.

Schweden ist eines der größten und am dünnsten besiedelten Länder Europas und bietet somit Platz und Freiraum, um einen Urlaub „mit Abstand“ zu verbringen. Mit 30 Nationalparks, von Skåne im Süden bis Schwedisch Lappland am Polarkreis, unzähligen Seen und über 2.400 Kilometern Küste bietet Schweden für jeden etwas, der sich nach einem entspannten Urlaub in der Natur sehnt und trotzdem viel erleben möchte.

Schwedens wilde Natur ist allgegenwärtig. Sie beginnt dort, wo man die Tür hinter sich schließt. Das Jedermannsrecht ermöglicht es, die weitläufige schwedische Landschaft nach Belieben zu nutzen, solange man zu Privathäusern einen angemessenen Abstand hält. Social Distancing - auf ganz natürliche Art. Die schwedischen Behörden haben Informationen für Reisende zusammengestellt, welche an Bahnhöfen und in Häfen sowie im Internet auf Englisch verfügbar sind.

Das Leben in Schweden

Im Allgemeinen wurde das öffentliche Leben nicht im gleichen Maße heruntergefahren wie in vielen anderen Ländern. Dies beinhaltet zum Beispiel Folgendes:

  • Restaurants, Bars und Cafés dürfen weiterhin betrieben werden, wenn die neuen Bestimmungen eingehalten werden (Desinfektionsmittel, Bedienung am Platz, angepasste Sitzplätze, Take-away usw.).
  • Viele Geschäfte sind geöffnet, haben jedoch möglicherweise nur eingeschränkte Öffnungszeiten.
  • Die meisten Museen und Theater sind geschlossen, aber Open-Air-Alternativen sind möglicherweise geöffnet (Öffnungszeiten vor jedem Besuch prüfen).
  • Öffentliche Verkehrsmittel sind in Betrieb, können jedoch eingeschränkt verkehren.
  • Das Tragen von Gesichtsmasken in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht vorgeschrieben.
  • Großveranstaltungen sind eingestellt. Unter Einhaltung der Abstandsregel dürfen sich Gruppen von maximal 50 Menschen sammeln.
  • Nationalparks sind geöffnet. Weitere Informationen gibt es auf der Website der schwedischen Nationalparks.

Dennoch gilt es immer und überall, Abstand zu anderen Menschen zu halten. Alle Unternehmen in Schweden müssen Vorkehrungen treffen, um das Risiko der Verbreitung von Covid-19 zu verringern. Weitere Informationen darüber, was physische Distanzierung bedeutet und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, gibt es auf der Covid-19-Seite des schwedischen Gesundheitsamtes.

Alle Infos übersichtlich zusammen gestellt: https://visitsweden.de/uber-schweden/information-fur-reisende-nach-schweden-corona/



QuellenBearbeiten